Entlastung für Midijobber


Die Obergrenze für Midijobs wird zum 01.07.2019 von derzeit 850 auf 1.300 Euro angehoben. Dadurch profitieren zukünftig mehr Arbeitnehmer von günstigeren Sozialabgaben.

Midijobber zählen zur Gruppe der Geringverdiener. Ihr Arbeitsentgelt ist höher als das eines 450-Euro-Minijobbers, so dass sie voll sozialversicherungspflichtig sind. Der Vorteil eines Midijobs besteht darin, dass bis zu einer festgelegten Verdienstobergrenze verringerte Arbeitnehmerbeiträge gezahlt werden. Durch die Midijob-Regelung wird vermieden, dass der vom Arbeitnehmer zu zahlende Beitragsanteil an den Sozialversicherungsbeiträgen oberhalb der 450-Euro-Grenze abrupt ansteigt. Anstelle der üblichen Beitragsbelastung (circa 20 Prozent des Arbeitsentgelts) steigt die Abgabenlast für Midijobber progressiv an.

Durch die neue Obergrenze fallen mehr Arbeitnehmer mit einem Verdienst bis 1.300 Euro künftig unter die Midijob-Regelung, zudem sinken die Abgaben der Geringverdiener prozentual.

Weitere Infos: haufe.de

Comments are closed.

Steuerberater (m/w/d) gesucht

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Steuerfachwirt (m/w/d) gesucht

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Steuerfach-angestellte (m/w/d) gesucht

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Impressum und Datenschutz