Die Geschichte unserer Kanzlei

Meine Bestellung zum Steuerberater erfolgte am 22. April 1998. Die erste Kanzleiadresse in Holzkirchen lautete 
Marktplatz 17 – mit ca. 60 Quadratmetern Bürofläche. Nach kurzer Zeit beschäftigte ich eine Vollzeitkraft sowie eine geringfügig Beschäftigte. Im Juni 1998 bildete ich eine Bürogemeinschaft mit der Rechtsanwältin Birgitt Breiter und Rechtsanwalt Alfred Ponzer, die bis heute Bestand hat.

Wir sind gemeinsam in das “Kiene-Haus” (Marktplatz 19, 83607 Holzkirchen) gezogen. Dort hatten wir gemeinsam eine Fläche von 196 Quadratmetern und beschäftigten zunächst fünf Mitarbeiter, davon drei in meinem Bereich. Die Anzahl der Beschäftigten stieg bis Oktober 2001 auf neun, davon fünf im Steuerbereich; damit zeichnete sich ab, dass langfristig die Räumlichkeiten zu eng wurden.

Ende Oktober 2001 zogen wir in die jetzigen Räumlichkeiten, Marktplatz 18, Holzkirchen um. Hier verfügten wir im 2. OG über 351 Quadratmeter Bürofläche. Die Anzahl meiner Fachkräfte stieg bis 2012 auf 12 Mitarbeiter, die betreuten Mandate, einschließlich des Insolvenzsteuerbereichs, lag bei ca. 400. Neben mir arbeitet seit 2012 Herr Stierstorfer als Steuerberater in der Kanzlei.

Im September 2012 habe ich eine Steuerkanzlei mit vier Mitarbeitern in Tegernsee übernommen und dort zweieinhalb Jahre fortgeführt.

Alle Mitarbeiter und Mandate wurden im März 2015 in der Holzkirchner Kanzlei vereint. Durch den Zusammenschluss der beiden Kanzleien können organisatorische und fachliche Synergien genutzt werden, die zu einer optimalen und individuellen Beratung führen. Ebenso wurden im April 2015 zur Effizienzsteigerung die Kanzleiräume und somit die gesamte Steuerkanzlei in das 1. OG im Marktplatz 18 verlegt.

Derzeit sind in der Kanzlei 17 Mitarbeiter beschäftigt. Wir betreuen über 570 Mandate, davon einige Mandate bezüglich Insolvenzabwicklung bzw. -fortführung.

Für eine vorbildliche Unternehmenskultur wurde der Steuerberatung Werner Sulzinger der „Traumfirma“-Preis verliehen.

Der „Traumfirma“-Award wird seit drei Jahren in ganz Deutschland an Unternehmen vergeben, die den „Traumfirma“-Check in Form einer anonymen Mitarbeiterumfrage bestehen. Georg Paulus (Autor des Bestsellers „Traumfirma“) erklärt dazu: „Die eigenen Mitarbeiter können am besten beurteilen, ob sie in einer Traumfirma arbeiten. Es gibt viele Firmen, die nach außen hin gut dastehen, weil sie zum Beispiel ein gutes Marketing haben. Fragt man jedoch die Mitarbeiter dieser Unternehmen, entsteht oft ein ganz anderes Bild. Die persönliche Einschätzung der Mitarbeiter spiegelt die gelebte Realität im Unternehmen am besten wider.“

Die Auszeichnung beruht auf strengen Kriterien, die sich auf eine zukunftsweisende und wertschätzende Unternehmenskultur beziehen, zum Beispiel: Betriebsklima, Zusammenarbeit, Innerbetrieblicher Kommunikationsfluss, Arbeitsplatzsituation, Stressfaktoren, Wertschätzung und Anerkennung, Weiterbildung, Lohn/Gehalt, Positionierung am Markt.

Auszubildende/r für Büro-Management gesucht

Wir bieten ab 01. September 2018 eine Ausbildungsstelle zum Kaufmann / zur Kauffrau für Büromanagement an.

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Auszubildende/r zum/zur Steuerfachangestellten gesucht

Wir bieten ab 01. September 2018 eine Ausbildungsstelle zum/zur Steuerfachangestellten an.

Sind Sie interessiert?
Hier erfahren Sie mehr...

Impressum und Datenschutz